Seelsorge und Sakramente 2018-05-03T15:08:08+00:00

Seelsorge und Sakramente

Es ist uns ein Herzensanliegen, für Sie da zu sein, Ansprechpartner zu sein – besonders auch in schwierigen Situationen. Das Leben ist nicht immer einfach. Das weiß auch Gott. Er hat uns die Sakramente gegeben als Geschenk und als Ausrüstung, dass wir in unserem Alltag bestehen können – zusammen mit ihm. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Mit der Taufe beginnt das christliche Leben. Durch sie wird die Gemeinschaft mit dem dreifaltigen Gott eröffnet. Mit der Taufe wird ein Mensch aufgenommen in die Kirche, in die Gemeinschaft der Glaubenden. Weil die Taufe damit nicht (nur) ein Fest der Familie ist, sondern die ganze Gemeinde betrifft, hat die Taufspendung ihren besonderen Sitz in der Osternacht, dem wichtigsten Gottesdienst und höchsten Fest des Kirchenjahres. Die Taufe kann aber auch während fast jedes Gottesdienstes im Jahr gefeiert werden und sogar Einzeltaufen sind in der Kirche am See, PG Wasserburg noch möglich.

Da die Taufe das elementare Sakrament der Christen ist und alle anderen Sakramente darauf aufbauen wird sie an einem besonderen Ort gespendet: Am Taufstein in der Pfarrkirche. Der Taufstein wird bei der Weihe einer Kirche vom Bischof besonders in den Dienst genommen und steht nur in privilegierten Gotteshäusern. Darum wird in der Kirche am See – PG Wasserburg ausschließlich in den Kirchen mit Taufstein getauft.

Warum Kindertaufe?

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen über die Hl. Taufe zu. Bitte wenden Sie sich per Mail oder telefonisch an das Pfarrbüro.

In der Kommunion gibt sich uns Jesus Christus selbst in Brot und Wein zur Speise. Gott selber kommt zu uns und will Nahrung für Leib und Seele werden. Die Kinder der dritten Klassen werden in der Schule und in den Pfarreien auf die Erstkommunion vorbereitet und lernen die Geheimnisse des Gottesdienstes kennen. Mit zur Vorbereitung auf die Heilige Kommunion gehört auch die erste Heilige Beichte.

Die Erstkommunion findet in unseren drei Pfarreien jedes Jahr in der Regel an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen einige Wochen nach Ostern bis Pfingsten statt. Gerne informieren wir Sie ab September über die jeweiligen Termine des Folgejahres. Wenn Ihr Kind das Sakrament der Erstkommunion ohne die Öffentlichkeit des Gemeindefestes empfangen soll, ist das möglich. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an den Pfarrer. Die Erstkommunion und ihre Vorbereitung liegen im Zuständigkeitsbereich von Gemeindereferentin B. Kästner.

Im Sakrament der Firmung bestätigen getaufte Christen ihre Verbundenheit mit der Gemeinschaft der Glaubenden und sagen bewusst Ja zu ihrer Taufe. Gott sagt uns in der Firmung seinen Geist zu, der mit seinen sieben Gaben uns in unserem Leben stärken will. Der Heilige Geist wirkt Weisheit, Erkenntnis, Rat, Stärke, Einsicht, Frömmigkeit und Gottesfurcht im Menschen, der sich zu ihm bekennt.

Das Sakrament der Firmung wird in der Regel jährlich im Herbst in einer der drei Pfarrkirchen der Kirche am See – PG Wasserburg gespendet. Eingeladen werden dazu die Jugendlichen der 8. (und 7.) Jahrgangsstufe mit Wohnsitz in den Pfarreien der Kirche am See.

Wenn Sie als Jugendlicher nicht gefirmt worden sind, können Sie das Sakrament der Firmung mit den Firmlingen des Jahres empfangen. Aber auch eine Einzelfeier ist möglich. Sprechen Sie mit dem Pfarrbüro, der Gemeindereferentin oder dem Pfarrer darüber.

Die Jugendlichen und ihre Eltern erhalten in der Regel eine Einladung zum jährlichen Infoabend der Kirche am See – PG Wasserburg zugesandt. Die Firmung und die Firmvorbereitung liegt im Zuständigkeitsbereich von Gemeindereferentin B. Kästner.

Das Sakrament der Versöhnung kann in der Kirche am See – PG Wasserburg sowohl in der klassischen Form der „Ohrenbeichte“ abwechselnd in den Pfarrkirchen der PG empfangen werden oder bei einem „Abend der Versöhnung“ in einer offenen Gesprächssituation. Sie können auch in einem persönlichen Gespräch zum Beispiel im Pfarrhaus die Hl. Beichte ablegen. Bitte vereinbaren Sie dazu ein Gespräch mit dem Pfarrer. Die Beichtzeiten in den Pfarrkirchen entnehmen Sie bitte dem Gottesdienstanzeiger Monats Magazin, der in den Kirchen aufliegt. Ebenso die Abende der Versöhnung, die jeweils vor Weihnachten und vor Ostern stattfinden.

Ich möchte beichten, weiß aber nicht mehr wie das geht.

Was ist Sünde?

Ein Brautpaar traut sich in der Hochzeit einander an. Frau und Mann geben sich das Jawort für eine dauerhafte Beziehung in Liebe und Treue mit dem Wunsch eine Familie zu gründen. Diese große Entscheidung zu- und füreinander begleiten wir gerne und helfen Ihnen, dass dieser Tag für Sie unvergesslich und vor allem segensreich wird.

Wir senden Ihnen gerne weitere Informationen zur Hochzeit im Pfarrgebiet der Kirche am See – PG Wasserburg. Fordern Sie unverbindlich per Mail vom Pfarrbüro unsere Informationsbroschüre an.

Wichtig: Bitte geben Sie an, ob Sie im Pfarrgebiet der Kirche am See – PG Wasserburg wohnen oder von hier stammen und mindestens ein Partner in der römisch katholischen Kirche ist, oder nicht.

Wenn Sie durch Alter oder Krankheit zeitweise oder permanent nicht mehr an den Gottesdiensten in der Kirche teilnehmen können, oder der Weg zu beschwerlich für Sie geworden ist, kommt eine Kommunionhelferin, ein Kommunionhelfer oder auf Wunsch der Pfarrer gerne zu Ihnen nach Hause. Sie müssen keine Vorbereitungen treffen: Wir kommen zu Ihnen um mit Ihnen zu beten und Ihnen den Heiland in der Eucharistie zu bringen. Melden Sie sich im Pfarrbüro und wir vereinbaren einen Termin mit Ihnen.

Sie haben von einer schweren Erkrankung erfahren, eine Operation steht Ihnen bevor oder das Alter mit seinen Gebrechen plagt Sie? Der Apostel Jakobus schreibt: „Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben.“ (Jakobus, 5.13-14)

Gerne kommt der Pfarrer zu Ihnen und spendet Ihnen die Krankensalbung zuhause oder im Krankenhaus. Wenn es Ihre Verfassung erlaubt, können Sie die Krankensalbung auch nach einem der Gottesdienste in einer unserer Kirchen gespendet bekommen. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro, damit der Pfarrer mit Ihnen einen Termin vereinbaren kann.

Der Tod ist eine Realität im Leben, der niemand ausweichen kann. Oft überrascht er uns – meist überfordert er uns, die wir beim Tod eines lieben Menschen zurückbleiben. Wir wollen für Sie und Ihre Angehörigen da sein, wenn Sie den Tod nahen fühlen, so gut wir können. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro oder bitten jemand, dass er uns im Pfarrbüro verständigt, damit der Pfarrer oder ein Pfarrangehöriger die Möglichkeit hat, zu Ihnen zu kommen – es gibt kein „zu früh“.

Hier finden Sie Hilfreiches zur persönlichen Vorbereitung auf einen guten Tod (auch für Gesunde und mitten im Leben Stehende zu empfehlen). Buchempfehlung: Gian Domenico Borasio: Über das Sterben. Was wir wissen. Was wir tun können. Worauf wir uns einstellen.

Hier finden Sie Hilfen, wenn ein Angehöriger von Ihnen gerade verstorben ist […]

Angebote im Bistum Augsburg:
Trauertelefon: 0821 – 349 7 349 (jeden Mittwoch von 19.00 – 22.00 Uhr)

Kontaktstelle Trauerbegleitung: kontaktstelle.trauerbegleitung@bistum-augsburg.de

www.haus-tobias-augsburg.de

Wir nehmen Ihre Entscheidung und Ihre Freiheit ernst! Ein Kirchenaustritt signalisiert uns eine bewusste Distanzierung von der christlichen Glaubensgemeinschaft. Das Recht auf Glaubensfreiheit entspringt aus einer zutiefst christlichen Überzeugung von der Würde und Selbstbestimmung des Menschen.

Kirchenaustritte geschehen aus unterschiedlichen Motivationen. Manchmal wird die Institution oder einzelne ihrer Vertreter als unglaubhaft gesehen, manche Entscheidungen der Weltkirche oder der Kirche vor Ort können nicht mitgetragen werden, persönliche Enttäuschungen oder die Kirchensteuer können Gründe für einen Kirchenaustritt sein. Wenn Sie vor der Entscheidung stehen oder ihren Kirchenaustritt überdenken wollen, können wir diesbezüglich gerne miteinander ins Gespräch kommen. Die Türen der Kirche sind zeitlebens offen für Sie! Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro und vereinbaren ein Gespräch mit dem Pfarrer.

Das Lesen der Heiligen Schrift, einer kirchlichen Verlautbarung, Nachrichten aus der Welt- oder Ortskirche oder anderes wirft Fragen auf. Ein Schicksalsschlag, eine Lebenswende oder ein zerbrochener Lebensentwurf wirft Sie aus der Bahn. Wir haben nicht die passenden Lösungen auf alle Fragen des Lebens, aber oft hilft es, wenn jemand zuhört und wir gemeinsam unser Leben im Gebet vor Gott tragen.

Wenn Sie jemand brauchen, der Ihnen ein offenes Ohr schenkt, möchten wir versuchen das zu tun. Rufen Sie im Pfarrbüro an oder schreiben Sie ein Email und wir melden uns. Pfarrer und Gemeindereferentin versuchen für Sie da zu sein. Auch im Beichtstuhl können Sie anonym Ihr Herz erleichtern.

Kontakt: 
Kirche am See – PG Wasserburg
Halbinselstr. 81
D – 88142 Wasserburg (Bodensee)
Tel.: 08382-887300
Fax.: 08382-887453
info [ät] kirche-am-see.de

Spirituelle Angebote – Tankstellen im Alltag

Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit

Sie wollen …

  • Ihr Christsein neu entdecken und in Ihrem Alltag vertiefen.
  • Im Gebet auf Gott hinhören, der Ihnen möglicherweise neue Wege in Ihrem Leben zeigt.

Sie sind bereit …

  • Sich über fünf Wochen hinweg jeden Tag ca. 20 Minuten Zeit zum persönlichen Beten zu nehmen (dafür gibt es schriftliche Hilfen) und am Abend 5-10 Minuten für die Rückbesinnung auf den Tag.
  • Sich einmal in der Woche mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu treffen, um verschiedene Weisen des Betens einzuüben, sich über Ihre Erfahrungen auszutauschen und Impulse für die Woche zu erhalten.

Im Januar liegen in den Kirchen der PG die Flyer mit dem jeweiligen Thema aus. Mit diesem Flyer können Sie sich dann verbindlich im Pfarrbüro anmelden. Bei Fragen wenden Sie sich an Gemeindereferentin Birgit Kästner.

Bibelkreis

Im Winterhalbjahr trifft sich eine offene und ökumenische Gruppe in regelmäßigen Abschnitten zum Bibelgespräch im Pfarrheim St. Georg in Wasserburg. Die jeweiligen Termine finden Sie im Gottesdienstanzeiger Kirche am See – Monats Magazin, der in den Kirchen ausliegt oder im Pfarrbrief Kirche am See – Winter Magazin.

Anbetung

Vor allem in St. Georg zu Wasserburg wird öfter vor der Hl. Messe am Freitag oder samstags eine halbe Stunde Anbetung angeboten.

Zudem findet im Sommer in der Emmerenzen-Kapelle in St. Georg und im Winter im Pfarrheim St. Georg eine Anbetungszeit statt. Nähere und aktuelle Informationen dazu finden Sie im Gottesdienstanzeiger Kirche am See – Monats Magazin, der in den Kirchen ausliegt oder im Pfarrbrief Kirche am See – Winter Magazin.

Weitere spirituelle Angebote in der gesamten Region finden Sie hier […]